Dar al-Athar

Schlagwörter: Zusammenarbeit

Das Dar Al-Athar Al-Islamiya (Haus der islamischen Altertümer – DAI) ist eine Kulturorganisation, die sich auf die private Kunstsammlung von Scheich Nasser Sabah Al-Ahmad Al-Sabah, Gründer der Al-Sabah-Sammlung, und von dessen Frau, der Generaldirektorin des DAI und Mitbegründerin der Al-Sabah-Kunstsammlung Scheicha Hussah Sabah Al-Salem Al-Sabah, stützt.

Das DAI wurde im Jahr 1983 unter der Schirmherrschaft des Nationalen Rates für Kultur, Kunst und Literatur mit dem Ziel gegründet, die Al-Sabah-Sammlung zu verwalten, eine wertvolle Sammlung Islamischer Kunst, die dem Staat Kuwait als dauerhafte Leihgabe übertragen wurde. Die Sammlung spiegelt alle Aspekte der Islamischen Kunst wieder und umfasst mehr als 20.000 Ausstellungsstücke, deren Ursprung zwischen Spanien und China und zwischen dem 7. und 19. Jahrhundert n. Chr. (1. bis 13. Jahrhundert nach islamischer Zeitrechnung) anzusiedeln ist.

Tel: (965) 2240 0992
Fax: (965) 2242 0088
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: http://darmuseum.org.kw/english/

Zusammenarbeit mit Deutschland

Seit 1989 besteht ein Kulturabkommen zwischen Kuwait und Deutschland. In den letzten Jahren fanden auf Initiative und Betreiben der kuwaitischen Botschaft zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen in Deutschland statt. Vom 29. Januar bis 11. April 2005 wurde erstmalig in Deutschland die Ausstellung „Gold und Juwelen im Indien der Moghul-Zeit“ gezeigt. Die Ausstellung wurde von der Al-Sabah-Sammlung „Schatzhaus der Welt“ im National Museum Kuwait organisiert und fand bei Presse und Publikum großen Anklang und Zuspruch.

Interaktive Karte